Archives by date

You are browsing the site archives by date.

Besserwissen. Ja bitte, fangen wir an!

Wie ist es um das kulturelle Gedächtnis Österreichs und der Universität Wien, einem der „Orte der Wissensproduktion“ der Gesellschaft bezüglich NS-Vergangenheit, Opfermythos und Mittäter*innenschaft, bestellt? Es sind immer noch ein verzerrtes Selbstbild, ein Leugnen der Mitschuld und Mittäter*innenschaft und bis heute NS-Kontinuitäten – ein Postnazismus erkennbar. Der Begriff des Kulturellen Gedächtnisses nach dem Soziologen Halbwachs und den Wissenschaftler*innen Aleida und… Read more →

Über eine Tafel: Iwan Franko, die Universität Wien und eine verpasste Debatte

„Über einen etwaigen wissenschaftlichen Diskurs zum Leben und Werk Frankos anlässlich der Anbringung der Tafel ist keine Dokumentation vorhanden. Dieser Diskurs wurde nun nachgeholt, nachdem Mitglieder der IKG den Vorwurf erhoben haben, Frankos Werk sei antisemitisch.“[1] Diese beiden bemerkenswerten Sätze finden sich in einer Pressemeldung, die die Universität Wien am 6. November 2013 veröffentlichte. Thema ebendieser Erklärung ist der Beschluss… Read more →

Kastalia träumt

oder die Männer und Musen des Arkadenhofs „[D]ie Musen haben an sich wenige Bedürfnisse, und sind hier nicht verwöhnt“. – Hegel Gesammelte Werke Bd. 10,1, S. 464, 1809 Wenn man den Arkadenhof der Universität Wien über die Aula betritt, blickt man geradeaus auf die Brunnenfigur Kastalia. Den meisten Studierenden dürfte nicht klar sein, wer Kastalia ist oder wofür die Skulptur… Read more →

Weil Schweigen nichts hilft

Interview mit einer Naturwissenschaftlerin Der Frauen*anteil in den Naturwissenschaften allgemein und an der Universität Wien im besonderen ist nach wie vor erschreckend gering [1] und je weiter der Blick die Unihierarchie hinauf wandert, desto geringer ist er. Im folgenden Interview spricht die Dissertantin E.L. über ihre Erfahrungen mit Sexismus und über Hindernisse, die jungen Wissenschaftlerinnen in den Weg gelegt werden…. Read more →

„Der göttliche Trick“

Feministische Wissenschaftskritik des hegemonialen Objektivitätsbegriffs In vielen Studiengängen ist der Objektivitätsbegriff früher oder später relevant – vor allem in jenen, in welchen auch empirische Forschung gelehrt wird. Dabei wird an der Uni Wien meist eine ganz bestimmte Art von Objektivität vertreten, welche als unabdingbare Voraussetzung von „Wissenschaftlichkeit“ gilt [1]. In diesem Artikel werde ich zunächst kurz das vorherrschende Verständnis von… Read more →

Besserwisserin?

Über die systematische Exklusion von Frauen von der Universität Wien Seit Beginn des Wintersemesters 2013/2014 rührt das Rektorat für die Zelebrierung des bald 650­-jährigen Bestehens der Universität Wien kräftig die Werbetrommel. Nicht nur kräftig, sondern auch historisch und faktisch falsch. Geradezu omnipräsent sind seit Oktober die Poster und das Merchandise der „Besserwisserin – seit 1365“-Kampagne, durch die sich die Leitung… Read more →

The Sky is not the limit. Since 1365.

„Wie in Hogwarts.“

Die visuelle Selbstinszenierung der Uni Wien rund um das 650-Jahre-Jubiläum. Der Dreh um das Visuelle Eigentlich klingt die Aussage das Visuelle umgibt und beeinflusst uns in immer stärkerem Ausmaß wie ein billiger Allgemeinplatz. Tatsächlich beschäftigen sich die Sozialwissenschaften aber noch gar nicht so lange mit Wechselwirkungen von visuellen Medien, und gesellschaftlichen Ordnungen. Mit dem ‚pictorial turn’ Anfang der 1990er Jahre… Read more →

649 Jahre und doch nichts gelernt?

Ein Versuch der Versöhnung. Wenn eine Universität Jubiläum feiert, tut sie das wohl, um ihr Image zu erneuern, zu unterstützen oder aufzubessern. Bei der Uni Wien ist das nichts anderes. Aber ist das unbedingt ein schlechtes Zeichen für eine Universität, wenn sie sich dem Imagekampf ausliefert? Wenn sie versucht, durch Jubiläumsfeiern ihr Standing in der Gesellschaft zu verbessern? Wir blicken… Read more →

Editorial

Diese Gezeit ist die erste der kommenden Ausgaben, die es sich zum Ziel gemacht hat, im größeren Rahmen einen kritischen Blick auf die 650-Jahr-Feier der Universität Wien („Besserwisserin“?) zu werfen. Die Universität feiert sich 2015 ein weiteres Mal selbst, ohne dabei einen selbstkritischen Blick auf ihre Geschichte oder die bildungspolitischen Zustände rund um universitäre Bildung fallen zu lassen. Das Bild,… Read more →